DIE TSAZIKEN - SINGEN UM DIE WELT

Samstag, 16. Dezember 2017, 20.00 Uhr

Einlass: 19.00 Uhr Ort: Café Eintritt: 12,- € (ermäßigt 7,- € )

Vom Balkan bis Bayern, von Kenia bis Köln und über den Rhein zum Nil!

Die Tsaziken hatten nie vor, eine Stilrichtung zu vertreten. Sie tun sich keinen Zwang an und singen, was das Stimmband hält, unverfroren, laut und lässig. Der Kölner Exilbayer, Gitarrist und Arrangeur Raimund Kroboth, Chef des Tabadoul Orchestras und der ehemaligen Kölner Schäl Sick Brass Band, und Detlef Heidkamp, der Tenorsaxophon-Akrobat, Philipp Imdahl an der Percussion und Claudia Glocksin am Akkordeon begleiten die europäische Gesangsgruppe. Sofia aus Russland, Eva aus Köln, Anna aus Polen, Karoline aus der Pfalz, Conny aus Südschwaben, Chrissi aus dem Ruhrpott und Sonja aus Slowenien rasen von Finnland nach Madagaskar, von Frankreich nach Russland, naschen in der Weltmusikküche, versorgen sich aus musikalischen Reiseerlebnissen und verblüffen mit unglaublicher Zungenbrecherei in vielen verschiedenen Sprachen und Dialekten! Eine kleine Kostprobe bei Youtube gibt’s HIER.

Karten:
Quettingen:
Reisebüro Kampschulte, Maurinusstraße 17, 02171-57775,
Opladen:
Bioladen Lebensbaum, Birkenbergstr. 23, 02171-48696,
Schlebusch:
Buchhandlung Gottschalk, Mülheimer Str. 8, 0214-56481,
Wiesdorf:
Zentral-Antiquariat, Lichstraße 26, 0214-41292.
Ohne Ermäßigung und zzgl. VVK-Gebühr auch an der Forum-Kasse, bei allen KölnTicket-VVK-Stellen sowie online über www.eventim.de.

Reservierung möglich unter kabarett@kulturausbesserungswerk.de oder 02171-764988



KUNST GEGEN BARES

Dienstag, 19. Dezember 2017, 20.00 Uhr

Ort: Café Eintritt: 4,- € (nur Abendkasse)
Reservierung möglich unter info@torsten-schlosser.de

Die Offene-Bühne-Kultshow

Es gibt sogar an einem gewöhnlichen Dienstagabend eine echte Alternative zu Couch und Fernsehen, und eine sehr vergnügliche dazu: Kunst gegen Bares, die Offene-Bühne-Kultshow, monatlich an jedem dritten Dienstag im KAW!

Comedy-Anarcho Torsten Schlosser und Rundfunk-Moderator Markus Steinacker präsentieren spritzig-witzig-souverän diverse Rampensäue und andere skurrile Bühnentiere und mit ihnen einen Reigen aus Poetry, Musik, Comedy, Kabarett und weiteren bühnentauglichen Unvorhersehbarkeiten. Das Besondere daran: Das Publikum führt Regie und entscheidet am Ende der Show, welcher der auftretenden Künstler zum »Kapitalistenschwein des Monats« gekürt wird.

Mehr Infos auf der KGB-Website.



REGELMÄßIGE TERMINE

JEDEN MONTAG - Beschwerdechor. Café - 19.30
Alle dürfen mitsingen.

JEDEN 1. MITTWOCH - Alerta Café - 19.30
Jeden Monat die Informationsveranstaltung der AALEV, mit Vorträgen, Filmen und Diskussionen zu wechselnden Themen.

JEDEN 2. MITTWOCH - Jam Kneipe Café - 20.00
Jeden Monat die volle Packung Musik! Offene Bühne, egal ob Voll Profi, Amateur, Punk, Jazz oder Rock! Komm vorbei, bring dein Instrument mit und hab Spaß!

JEDEN 3. MITTWOCH - Punkrock-Kneipe! Café - 20.00
Die phänomenale neue PunkRock-Kneipe lädt ein mit monatlich wechselnden Specials. Jeden Monat gibts für Euch kalte Getränke, VoKü, Kicker und gute Musik!

JEDEN 4. MITTWOCH - Mittwochskneipen-Kneipe! Café - 20.00
Spiel, Spaß, Speise und lokale Musik aus Leverkusen.

JEDEN 1. DONNERSTAG - Le Vegan, Seminar - 18.00
Offenes Gruppentreffen

JEDEN LETZTEN DONNERSTAG - Hausplenum Seminar - 20.00
Offenes NutzerInnen-Plenum - Mitdiskutieren, mitentscheiden.

JEDEN 2.FREITAG IM MONAT – Bike Kitchen. Halle - 19.00
DIY-Fahrradwerkstatt vor dem KAW.

Eine Online-Reservierung ist nicht möglich. Vorverkaufsstellen sind stets angegeben. Sonst nur Abendkasse.

Die Veranstaltungen werden von unterschiedlichen Veranstaltungsgruppen organisiert. Gerne leiten wir eure
»Anregungen an die Veranstalter_innen weiter.

Die Veranstalter_innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Zum Seitenanfang