18. Februar 2020, 20:00 Uhr



Eintritt 4,00 Euro





Kunst gegen Bares - Die offene Bühne



1 Bühne, 6 Künstler, 12 Minuten Zeit!

Opladen sucht das Kapitalistenschwein des Monats.





Wie bei jeder klassischen offenen Bühnenshow gilt: Auftreten kann hier jeder! Und jeder kann machen, was er will - solange es dem Publikum nur gefällt! Denn am Ende der Show wirft genau dieses Publikum Geld in die Sparschweine der Künstler - und gibt somit sein Votum ab. Der Künstler mit dem meisten Geld wird zum Kapitalistenschwein des Monats gekürt - ein Titel von unschätzbarem Wert! Die KGB ist Kapitalismus pur! Eine Show der Ehrlichkeit. Eine Show der Kommunikation. Aber auch der Gutmütigkeit. Eine einzigartige Symbiose aus Musik, Wort, Trash und Unvorhersehbarkeiten - Kunst halt! Durch den Abend führen zwei Rampensäue der Extraklasse: Torsten Schlosser und Markus Steinacker.

Fotos:
Torsten Schlosser (links) und Markus Steinacker (rechts)
Copyright: Jörg Lutz

Die Kunst gegen Bares im Web:
https://www.torsten-schlosser.de/shows/













Rosenmontag mit den Steckbeckenzecken



Ort: Kneipe

Eintritt: Spende

Beginn:18:00











Dieses Jahr gibt es wieder ein Afterzochkonzert mit den Steckbeckenzecken.
Eintritt gegen Spende

Ein Mix aus Spaß, gute Laune, Witzigkeit und ein hauch Ironie werden eure Herzen zum schmelzen bringen.

Marv wird sich um den Bass in euren Bäuchen kümmern
Thommis Klänge werden in eure Herzen schwingen
Bodo wird euch den lauten Bumms geben
Und Johnny?

Johnny Lovegod hat wie immer die Aufgabe die Liebe und Frohsinn in eure Köpfe zu bringen und wird Euch einen ganz besonderen Abend liefern.

Also seid dabei!

Die Steckbeckenzecken
Demnächst auch in deinem Ohr!






Infovortrag: Sexualisierte Gewalt



28.02.20 Beginn: 19:30 h Kneipe Eintritt: Gegen Spende



Sexualisierte Gewalt findet alltäglich statt. Sexualisierte Gewalt ist Gewalt mit geschlechtlichem Bezug ohne Einwillung beziehungsweise Einwilligungsfähigkeit der Betroffenen, es handelt sich also um eine physische Gewalt, die bei den

Betroffenen jedoch viele Formen der Verletzungen (physisch, Traumata, psychosomatische Folgen) mit sich zieht.



Um uns für die Thematik zu sensibilisieren und handlungsfähig zu werden wenn sie stattfindet, laden wir zu einem Infovortrag mit Referent*innen des Dissens e.V. ein.

Dissens – Institut für Bildung und Forschung e.V. ist ein Bildungs-, Beratungs-, und Forschungsinstitut in Berlin. Sie arbeiten seit 1989 zu Geschlechterverhältnissen und setzen Forschungs- und Bildungsprojekte auf diversen Ebenen um.



Beim Infovortrag stehen folgende Fragen im Vordergrund:



- Was ist Sexualisierte Gewalt?



- Wie äußert sie sich auf Parties und in der linken Szene?



- Was sind Täter*innen Strategien?



- Mit welchen Mythen sind männlich* Betroffene konfrontiert?



In unserer Gesellschaft - voller Ungleichverhältnisse, Macht - und Herrschaftsstrukturen - ist es wichtig dass wir aufeinander achtgeben, uns solidarisieren und sensibillisieren - also kommt vorbei und lasst uns gemeinsam lernen!




















Workshop: Sexualisierte Gewalt gegen Männer* 29.02. 15 – 17 Uhr


Sexualisierte Gewalt findet alltäglich statt. Sexualisierte Gewalt ist Gewalt mit geschlechtlichem Bezug ohne Einwillung beziehungsweise Einwilligungsfähigkeit der Betroffenen, es handelt sich also um eine physische Gewalt, die bei den

Betroffenen jedoch viele Formen der Verletzungen
(physisch, Traumata, psychosomatische Folgen)
mit sich zieht.



Wir solidarisieren uns mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt!


Jede Grenzüberschreitung, jede Form von Gewalt
(verbaler, psychischer und physischer),
jede Ausübung von Macht ist nicht ok! Und es ist schrecklich,
dass Menschen das erleben müssen.


Darum findet ein Workshop für Betroffene Männer* von sexualisierter Gewalt am
29.02. von 15:00 – 17:00 Uhr statt.
Dieses Treffen richtet sich AUSSCHLIEßLICH an direkt von
sexualisierter Gewalt Betroffene.


- Der Workshop findet an einem anonymen Ort in Leverkusen statt, damit ihr anonym bleiben könnt
und der Ort des Austauschs neutral ist


- Der Workshop wird von den Referent*innen des Dissens e.V. durchgeführt und nicht vom KAW begleitet



- Wenn ihr Interesse habt meldet euch einfach per Mail an:
workshop-im-kaw@web.de

wir teilen euch dann den genauen Ort mit
(Diskretion wird gewahrt, ansonsten schreib über eine Fakemailadresse).


















Freitag, 6. März 2020

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 12,- Euro (ermäßigt 7,- Euro)





KONZERT

SAKKOKOLONIA – KRÄTZJE’N BLUES



Wenn man die beiden zum ersten Mal auf der Bühne erlebt, wie zum Beispiel bei der LKS 2019, denkt man unweigerlich an einen plötzlichen, unerwarteten Vulkanausbruch. Aber der Vergleich hinkt, denn da katapultieren gleich ZWEI Vulkane schier endlose Mengen glühender Leidenschaft in den Saal, und der lodernde Lavastrom aus höchster Musikalität und hintergründigem Humor reißt jeden mit, der sehen und hören kann.

Die aus Opladen stammende promovierte Musikwissenschaftlerin Bettina Wagner und der „escht-kölsche“ Bluespianist Theo Krumbach, die auch privat ein Duo bilden, verzaubern mit Akkordeon, Gittalele und virtuosem Gesang auch jene, die nicht ausdrücklich auf typisch kölsche Liedkultur stehen. Mal deftig und derb, mal witzig und gefühlvoll überraschen sie mit satirischen Eigenkompositionen und längst vergessenen alten Couplets aus der rheinischen Metropole, eine Art städtischer Volksmusik zwischen Krätzjer und Blues. Das pure Vergnügen! Eine Kostprobe gibt’s bei der LKS, mehr Infos unter www.sakkokolonia.de.



Kartenvorverkauf:

Quettingen: Reisebüro Kampschulte, Maurinusstraße 17, 02171-57775,

Opladen: Bioladen Lebensbaum, Birkenbergstr. 23, 02171-48696,

Schlebusch: Buchhandlung Gottschalk, Mülheimer Str. 8, 0214-56481,

Wiesdorf: Zentral-Antiquariat, Lichstraße 26, 0214-41292.

Ohne Ermäßigung und zzgl. VVK-Gebühr auch an der Forum-Kasse sowie online über www.reservix.de.

Reservierung möglich unter kabarett@kulturausbesserungswerk.de oder 02171-764988.




















Kunst gegen Bares

17. März 2020, 20:00 Uhr

Eintritt 4,00 Euro





Die Leverkusener Entertainer
Torsten Schlosser und Markus Steinacker
suchen im KAW wieder
das „Kapitalistenschwein des Monats“


Es ist DIE Opladener Alternative zu Couch und Netflix: Kunst gegen Bares, die kultige Offene-Bühne-Show, monatlich an jedem dritten Dienstag im Kulturausbesserungswerk. Quatsch-Kabarettist Torsten Schlosser und Radio-NRW-Moderator Markus Steinacker präsentieren absurd-witzig-souverän diverse Rampensäue und andere skurrile Bühnentiere in einem unberechenbaren Reigen aus Comedy, Musik und weiteren bühnentauglichen Unvorhersehbarkeiten. Das Besondere daran: Das Publikum führt Regie und entscheidet am Ende der Show, welcher der auftretenden Künstler zum »Kapitalistenschwein des Monats« gekürt wird.

Kartenverkauf nur an der Abendkasse oder über Eventim!

Reservierung empfohlen unter
https://www.torsten-schlosser.de/shows/kgb-kartenreservierung


Foto:
Markus Steinacker und Torsten Schlosser
Copyright: Jörg Lutz




















Freitag 20.03. - 21h - 5eur - Soli Trashparty





Trashparty – Ooops we did it again!
Es gibt wieder Grund zu feiern, lange überfällig und dringend nötig: die
dritte Trash-Party steht an!
Kramt Eure Leopardenjäckchen und Plateauschuhe raus, wir wollen Euch
Disco-Foxen sehen , am Freitag den 20.03. lassen wir ab 21:00 die
Discokugel drehen und feiern mit Euch bis zum bitteren Trash!
Der Eintritt liegt bei 5 Eur und wird wieder zu Soli-Zwecken benutzt,
näheres dazu erfahrt Ihr von uns an der Kasse! Zur allgemeinen
Unterhaltung gibts außer Cocktailschirmchen, liebevoller Glitzer-Deko,
einiges auf die Ohren. Von 80er-90er-00er Trash-Pop-Allerlei, über
Scooter, ABBA und
Nena geben für Euch unsere erstklassigen Trash-DJ's der Herzen wieder
Vollgas und bringen selbst Holzbeine zum mitschwingen. Also Save the Date!

Wir wollen weder Nazis, noch sexistische, faschistische oder homophobe
Kackscheisse bei unseren Veranstaltungen haben, das ist aber ja
selbstredend, Also :
Support your local Autonomes Zentrum! Viva la Trash und so!














Was im Rheinland zum zweiten Mal stattfindet, nennt sich ja schon Tradition...

aber was ist dann ein 15-jähriges Bandjubiläum? Menschheitsgeschichte?!

bandage gibt es seit 2005 auf der Bühne – und das wird jetzt gefeiert!!

bandage ist nicht nur der außergewöhnliche Name, sonder vielmehr die stilvolle Zusammenfassung aller Akteure auf der Bühne. Die Range der Musiker - Baujahre beginnend mit den knapp 60gern, erstreckt sich bis hin zu den 80er Jahren. Ein bunter Haufen Freunde, die sich im Raum Leverkusen - Bergisch Gladbach - Köln gefunden haben und  sich seit 2005 einen guten Ruf als Coverband erarbeiten. Der Generationenmix auf der Bühne ist ein Garant für die unterschiedliche Auswahl der einstudierten Stücke. Die Coverband der anderen Art lässt die Vielseitigkeit der Musiker rund um Frontmann Denny De Giovanni erahnen. Der Altersmix auf der Bühne sorgt für eine große Bandbreite im Programm, also nicht „Greatest Hits“ oder „Top-40“, sondern „Simply the Best“ - aus allen Genres! Eines ist immer gleich: Ein wunderbarer Abende für Zuhörer und die Band.

Dieses Mal setzt bandage noch einen drauf.

Weggefährten aus der 15-jährigen Band-Geschichte sind mit von der Partie und eins ist jetzt schon klar: Mehr Abwechslung geht nicht!

Freut Euch auf einen denkwürdigen Abend im wunderschönen KAW...



















REGELMÄßIGE TERMINE

JEDEN MONTAG - Beschwerdechor.

Café - 19.30
LEVERKUSENER BESCHWERDECHOR


Der Chor probt jeden Montag um 19.30h.
Menschen jeden Alters, sind herzlich eingeladen mitzusingen.
Es wird kein Mitgliedsbeitrag erhoben.

Das Repertoire besteht hauptsächlich aus selbst getexteten und selbst komponierten Lieder.

Notenkenntnisse sind nicht notwendig.

Künstlerische Leitung : Michael Meierjohann
Fragen zum Chor bitte über KONTAKT auf der Homepage:

Website: www.beschwerdechor-leverkusen.de
Kontakt: michael-meierjohann@web.de



JEDEN 1. MITTWOCH

Alerta – Die Antifa-Kneipe






Kein Bock auf Nazis, FCK AFD, Refugees Welcome, Love Music - Hate

Fascism, Netzpolitik, Support your local Antifa...

Ab September gibt es im Kulturausbesserungswerk in Leverkusen

(Kolbergerstraße 95a, 51381 Leverkusen) in Leverkusen jeden ersten

Mittwoch – Die Antifa-Kneipe, mit der wir Euch einen Raum zum

austauschen, diskutieren und organisieren bieten wollen.



Monatlich erwartet Euch ein politischer Input über aktuelle Themen,

lokal und international, vom Vortrag bis zur Filmvorführung mit

anschließender Diskussion. Kommt vorbei auf ein Kaltgetränk, zu

spannenden Inhalten oder einfach um gleichgesinnte Menschen kennenzulernen.






JEDEN 2. MITTWOCH - Jam Kneipe


Café – 20.00h


Jeden Monat die volle Packung Musik! Offene Bühne, egal ob Voll Profi, Amateur, Punk, Jazz oder Rock! Komm vorbei, bring dein Instrument mit und hab Spaß!




JEDEN 3. MITTWOCH - Punkrock-Kneipe!

Café - 19.00h
Die phänomenale neue PunkRock-Kneipe lädt ein mit monatlich wechselnden Specials. Jeden Monat gibts für Euch kalte Getränke, VoKü, Kicker und gute Musik!




JEDEN 4. MITTWOCH - KAW-Klugscheißer*innenQUIZ






Um 19.30 Uhr werden die Teams zusammen gelost und ihr dürft euch einen genialen Team-Namen überlegen.
Um 20 Uhr starten wir dann in den ersten von drei Blöcken á 10 Fragen zu unterschiedlichsten Themenbereichen.
Das Gewinner*innen Team bekommt eine Runde Freigetränke und wird auf unserem Klugscheißer*innen Pokal verewigt!
Die Startgebühren von 2€ pro Person werden komplett an Sea-Watch e.V. gependet.
Kommt vorbei und klugscheißert bei dem ein oder anderen Kaltgetränk um die Wette!








JEDEN 5. MITTWOCH - Mittwochskneipen-Konzert!

Café - 20.00h
Offene Bühne für Junge, Neue, Bands aus Leverkusens Umgebung.





JEDEN 1. DONNERSTAG - Le Vegan, Seminar - 18.00h
Offenes Gruppentreffen



Jeden 2. Donnerstag im Monat, 18-21 Uhr





"Bei FemiLIEST öffnen wir an jedem 2. Donnerstag im Monat von 18-21 Uhr im Kulturausbesserungswerk Leverkusen unsere Türen für Frauen*. Wir möchten einen geschützten Raum schaffen, in dem wir uns gemeinsam anhand von feministischer Literatur kritisch und produktiv mit feministischen Themen auseinandersetzen.

Was bedeutet Feminismus für dich?
Wie trete ich Sexismus entgegen?
Wie funktioniert eigentlich Gleichberechtigung?
Was bedeutet „Frau sein“?

Wir freuen uns auf Euch!

Anmeldungen bitte an: femiliest@posteo.de"




JEDEN LETZTEN DONNERSTAG - Hausplenum Seminar - 20.00h
Offenes NutzerInnen-Plenum - Mitdiskutieren, mitentscheiden.









Eine Online-Reservierung ist nicht möglich. Vorverkaufsstellen sind stets angegeben. Sonst nur Abendkasse.

Die Veranstaltungen werden von unterschiedlichen Veranstaltungsgruppen organisiert. Gerne leiten wir eure
»Anregungen an die Veranstalter_innen weiter.

Die Veranstalter_innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.