Samstag, 29. Juni 2019

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 12,- Euro (ermäßigt 7,- Euro)


COMICS, KABARETT, POETRY UND MUSIK: 

DAS WETTER VON MORGEN # 9



Wetter? Nein danke!“ – In seiner neunten Show (#9) protestiert das Spaß-Kollektiv „Das Wetter von Morgen“ für und gegen alles. Comic-Zeichner Leo Leowald kettet sich an sein Fahrrad, lässt alte Socken sprechen und mutiert zum Bodypainter. Kabarettistin Conny Crumbach kämpft für den Erhalt des Metzgerhandwerks, während das erste Kölner Kamm-Orchester „Das Kapital“ vertont. Komikerin Cornelia Pistorius provoziert einen Eclair und der unglaubliche Loop-Lord Harald „Sack“ Ziegler weigert sich, auf seinem Horn ein Lied von Reinhard Mey zu spielen.

Mehr Infos über „Das Wetter von morgen“ unter http://wetterneindanke.stromversion.de.



Kartenvorverkauf:

Quettingen: Reisebüro Kampschulte, Maurinusstraße 17, 02171-57775,

Opladen: Bioladen Lebensbaum, Birkenbergstr. 23, 02171-48696,

Schlebusch: Buchhandlung Gottschalk, Mülheimer Str. 8, 0214-56481,

Wiesdorf: Zentral-Antiquariat, Lichstraße 26, 0214-41292.

Ohne Ermäßigung und zzgl. VVK-Gebühr auch an der Forum-Kasse sowie online über www.reservix.de.

Reservierung möglich unter kabarett@kulturausbesserungswerk.de oder 02171-764988.















Zum 5. mal findet das vegane Sommerfest in Leverkusen statt. Der vegane Verein (i.G) "LeVegan" veranstaltet dieses non-profit Fest um Menschen die vegane Lebensweise näher zu bringen, zu vernetzen und einfach eine gute, tierleidfreie Zeit miteinander zu verbringen.

Es gibt Infostände, ein großes Kuchenbuffet, ein buntes veganes Angebot und Vorträge zu den Themen:

- vegane Superfoods

- Straßen-Aktivismus, Umweltschutz-Aktionen

- vegane Hundeernährung

- vegan mit Kind

Sowie tolle Musiker, Angebote für Kinder und hoffentlich viele tolle, friedvolle Gespräche.

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über jede Spende, die uns das nächste Fest ermöglichen wird.



Um Müll zu sparen bitten wir alle eigenes Geschirr mitzubringen! *bring your own*.














Alerta – Die Antifa-Kneipe: Vortrag: „ Fridays for Future“


Mittwoch, 03.07.2019 - 19:30 Uhr


Ort: Kneipe Eintritt: frei


Vortrag und Diskussion mit der Fridays for Future Ortsgruppe Leverkusen


Im Sommer 2018 erschienen erstmals Artikel über die Schülerin Greta

Thunberg in den Medien, die noch nicht erahnen ließen, dass die

Schuldienstverweigerin” den Grundstein für eine neue globale

Massenbewegung setzen wird.


Fridays for Future ist mittlerweile in aller Munde und jedem irgendwie

ein Begriff. Doch was steckt hinter den streikenden Schüler*innen der

Generation Klimawandel”?


Welche Ziele und Beweggründe bringen die Schüler*innen und ihre

Unterstützer*innen auf die Straße? Und was könnte das konkret auch mit

Leverkusen und seiner Giftmülldeponie oder Köln und seiner Nähe zu RWE

und dem Hambacher Forst zu tun haben.


Diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit Leverkusener

Aktivist*innen von Fridays for Future in gewohnter Kneipenatmosphäre in

der Alerta – Die Antifa-Kneipe am 3. Juli 2019 besprechen. Kommt vorbei!


Weitere Infos: www.aalev.info


















Hardcore Konzert: The Cold und CLEARxCUT

The Cold:
Extremely furious and fervent, The Cold from Hamburg unites Hardcore and pissed off political lyrics.
The Cold is formed by members of Post-Metal force Heretoir, ceased Thrash Hardcore band Cataract, Hardcore ensemble Grand Griffon and Crust fellows Sunlun.

https://thecold.bandcamp.com/

CLEARxCUT:
Vegan Straight Edge Collective

https://clearxcut.bandcamp.com/

Einlass: 20 Uhr
Eintritt: 6€ (ermäßigt 4€)












Montag 15. Juli
&
Sonntag, 21.07.2019 – 18Uhr



Kartenvorbestellung unter: jungestheaterlev@web.de
6,- ermäßigt / 12,-€


www.jungestheater.net
theater@kulturausbesserungswerk.de




Das Junge Theater zu Gast im KAW



Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner
Theaterstück von Ingrid Lausund

Fünf junge Menschen proben eine Wohltätigkeitsveranstaltung für ein afrikanisches Schulprojekt. Sie sind nicht prominent – aber überaus motiviert. Es soll darum gehen, Spendenbereitschaft zu wecken. Wie aber funktioniert das: unterhaltsam über Not und Elend in Afrika reden? Sollte man noch einen „echten“ Afrikaner engagieren, damit die Botschaft authentischer rüberkommt? Natürlich stellt sich auch hier die Konkurrenzfrage: Wer steht gerade im Rampenlicht, und wer bekommt warum welche Rede- und Spielanteile? Wo bleibt bei allem Engagement die Kunst – und was macht eigentlich die Palme auf der Probebühne?

von Ingrid Lausund
Ingrid Lausund, geboren in Ingolstadt. 2000 bis 2005 Hausautorin und -regisseurin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Parallel inszenierte sie am Schauspiel Köln. Seit 2004 freie Autorin und Regisseurin. Unter dem Pseudonym Mizzi Meyer verfasst sie seit 2011 bislang 30 Drehbücher zur Fernsehserie Der Tatortreiniger. Ingrid Lausund lebt in der Bretagne und in Berlin.

mit:
Kim: Lisa Birnkott
Leo: Leon Schamlott
Eva: Annika Schaper
Max: Paul Reifenberger
Murrat: Lorans Ahmad Ramadan

Regie: Petra Clemens
Regieasistenz: Kai Borner
mit freundlicher Unterstützung der VR Bank und KulturStadtLev

Kartenvorbestellung unter: jungestheaterlev@web.de
6,- ermäßigt / 12,-€
www.jungestheater.net
theater@kulturausbesserungswerk.de





Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner
Theaterstück von Ingrid Lausund

Fünf junge Menschen proben eine Wohltätigkeitsveranstaltung für ein afrikanisches Schulprojekt. Sie sind nicht prominent – aber überaus motiviert. Es soll darum gehen, Spendenbereitschaft zu wecken. Wie aber funktioniert das: unterhaltsam über Not und Elend in Afrika reden? Sollte man noch einen „echten“ Afrikaner engagieren, damit die Botschaft authentischer rüberkommt? Natürlich stellt sich auch hier die Konkurrenzfrage: Wer steht gerade im Rampenlicht, und wer bekommt warum welche Rede- und Spielanteile? Wo bleibt bei allem Engagement die Kunst – und was macht eigentlich die Palme auf der Probebühne?

von Ingrid Lausund
Ingrid Lausund, geboren in Ingolstadt. 2000 bis 2005 Hausautorin und -regisseurin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Parallel inszenierte sie am Schauspiel Köln. Seit 2004 freie Autorin und Regisseurin. Unter dem Pseudonym Mizzi Meyer verfasst sie seit 2011 bislang 30 Drehbücher zur Fernsehserie Der Tatortreiniger. Ingrid Lausund lebt in der Bretagne und in Berlin.

Rainer: Nicklas Didschun
Erik: Lenny Blumberg
Leo: Annbritt Faubel
Esther: Marlene Meissner
Christine: Hannah-Lena Thomé

Regie: Petra Clemens
Regieasistenz: Kai Borner
mit freundlicher Unterstützung der VR Bank und KulturStadtLev

Kartenvorbestellung unter: jungestheaterlev@web.de
theater@kulturausbesserungswerk.de

















REGELMÄßIGE TERMINE

JEDEN MONTAG - Beschwerdechor.

Café - 19.30
Alle dürfen mitsingen.



JEDEN 1. MITTWOCH - Alerta - Die Antifa-Kneipe

Café - 19.30h
Jeden Monat die Info- & Diskussionskneipe der Antifaschistischen Aktion LEVerkusen - [AALEV], mit Vorträgen, Filmen und Diskussionen zu wechselnden Themen.



JEDEN 2. MITTWOCH - Jam Kneipe

Café - 20.00h
Jeden Monat die volle Packung Musik! Offene Bühne, egal ob Voll Profi, Amateur, Punk, Jazz oder Rock! Komm vorbei, bring dein Instrument mit und hab Spaß!



JEDEN 3. MITTWOCH - Punkrock-Kneipe!

Café - 19.00h
Die phänomenale neue PunkRock-Kneipe lädt ein mit monatlich wechselnden Specials. Jeden Monat gibts für Euch kalte Getränke, VoKü, Kicker und gute Musik!



JEDEN 4. MITTWOCH - KAW-Klugscheißer*innenQUIZ


Um 19.30 Uhr werden die Teams zusammen gelost und ihr dürft euch einen genialen Team-Namen überlegen.
Um 20 Uhr starten wir dann in den ersten von drei Blöcken á 10 Fragen zu unterschiedlichsten Themenbereichen.
Das Gewinner*innen Team bekommt eine Runde Freigetränke und wird auf unserem Klugscheißer*innen Pokal verewigt!
Die Startgebühren von 2€ pro Person werden komplett an Sea-Watch e.V. gependet.
Kommt vorbei und klugscheißert bei dem ein oder anderen Kaltgetränk um die Wette!




JEDEN 5. MITTWOCH - Mittwochskneipen-Konzert!

Café - 20.00h
Offene Bühne für Junge, Neue, Bands aus Leverkusens Umgebung.



JEDEN 1. DONNERSTAG - Le Vegan, Seminar - 18.00h
Offenes Gruppentreffen

JEDEN LETZTEN DONNERSTAG - Hausplenum Seminar - 20.00h
Offenes NutzerInnen-Plenum - Mitdiskutieren, mitentscheiden.









Eine Online-Reservierung ist nicht möglich. Vorverkaufsstellen sind stets angegeben. Sonst nur Abendkasse.

Die Veranstaltungen werden von unterschiedlichen Veranstaltungsgruppen organisiert. Gerne leiten wir eure
»Anregungen an die Veranstalter_innen weiter.

Die Veranstalter_innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.