Solidarität mit dem Libertären Zentrum Bonn - L!Z soll bleiben

Am 27.1.2107 wurde das Libertäre Zentrum in Bonn geräumt. Die Beamt*Innen nahmen die Personalien der anwesenden Aktivist*Innen und zwangen sie, die Räumlichkeiten zu verlassen. Seitdem befindet sich das LiZ in den Händen der Polizei.

Seit dem 11. Mai 2016 waren die Räume in der Rathausgasse 6 besetzt, um einen Freiraum zu schaffen, in dem es möglich sein sollte, ein nicht kommerzielles kulturelles Angebot zu schaffen, neue Formen des sozialen Miteinanders zu erproben und Möglichkeiten zu bieten, sich politisch zu organisieren. Das Gebäude stand seit 4 Jahren leer und wurde friedlich besetzt.

Das Kulturausbesserungswerk erklärt sich solidarisch mit den Aktivitäten der freien Gruppe und will die Kriminalisierung von Aktivist*innen, die sich für politische und kulturelle Freiräume einsetzen nicht hinnehmen.